Kathrin Christians | Kathrin Christians - Querfloetistin
Zahlreiche Konzerte führten Kathrin Christians durch Deutschland, Schweiz, Österreich, Spanien, Italien, Frankreich, Dänemark, Griechenland, Japan, Südkorea, Thailand und nach Afrika. 2014 gab sie unter anderem Konzerte beim Lucerne Festival und den Lüneburger Bachtagen. 2013 begeisterte sie mit Solokonzerten in der Stuttgarter Liederhalle und im Schwetzinger Rokokotheater und debütierte mit dem Doppelkonzert für Flöte und Harfe von W. A. Mozart mit Catrin Finch auf dem Festival Palermo Classica.
athrin Christians, Querflöte, Flöte, Musik, Klassik, Davide Formisano, Andras Adorjan, Peter Lukas Graf, Aurèle Nicolet, Philippe Boucly, Primin Grehl, Gaby Pas Van Riet, Felix Renggli, Lions Musikpreis, Mediterranean Flute Competition, Heidelberg, Michael Röver Stiftung, Thy Chamber Music Festival, Heidelberger Sinfoniker, Mannheimer Mozartorchester, Catrin Finch, Sylt Art Festival, Heidelberger Frühling, Rhein Neckar, Metropolregion Rhein Neckar, Konzerte Heidelberg, Heidelberg Konzerte, Konzert Heidelberg Mannheim, Konzert heute
14875
page-template-default,page,page-id-14875,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
 
„Ich bin ein Experiment“

Querflötistin Kathrin Christians verzaubert mit virtuosem Spiel

„Meine Mutter sagte immer, ich sei ein Experiment gewesen“, erzählt Kathrin Christians lachend. „Sie war fest davon überzeugt, dass die Gebärmutter das erste Klassenzimmer des Menschen ist und beschallte mich schon als Fötus in ihrem Bauch mit klassischer Musik.“ Das Experiment ist geglückt: Kathrin Christians verzaubert das Publikum mit ihren Flötenkonzerten auf nationalen und internationalen Bühnen. Nizza, Palermo, Ouagadougou, Seoul, Bangkok, Saint Tropez, Lucerne, Pretoria, Berlin, Frankfurt… die Musikerin ist bekannt für die perlende Leichtigkeit und flinken Figuren ihres Querflötenspiels. Auch wenn die pränatale musikalische Förderung bei Kathrin Christians erfolgreich war, die Ursprünge ihres Talentes liegen im 19. Jahrhundert. Christians Urgroßonkel war der bekannte dänische Komponist und Dirigent Carl August Nielsen (1865 – 1931).

Schon mit drei Jahren sang Christians am liebsten Schubert. Mit vier Jahren begann sie mit dem Flötenspiel. Das Geld für ihre erste Querflöte verdiente sich die gebürtige Heidelbergerin beim Blockflötenspiel in der Fußgängerzone – mit sieben Jahren fing sie an, mit zehn Jahren hatte sie das Geld zusammen. Den ersten Wettbewerb im Querflötenspiel bestritt und gewann Christians im Alter von zwölf Jahren. Kathrin Christians perfektionierte ihr Flötenspiel und studierte Querflöte in Mannheim (Vorstudium und Diplom bei Prof. Jean-Michel Tanguy, Prof. Robert Dohn, Prof. Pirmin Grehl, Birgit Engelhardt), München (Meisterklasse bei Prof. Andràs Adorjan und Philippe Boucly) und Stuttgart (Masterstudium mit Abschlussnote 1 mit Auszeichnung bei Prof. Davide Formisano). Meisterklassen besuchte sie unter anderem bei Aurèle Nicolet, Felix Renggli, Jean-Claude Gerard, Peter-Lukas Graf, Gaby Pas-van Riet, Sophie Cherrier, Andrea Oliva, Jean Ferrandis, Gergely Ittzes. Mit nur 23 Jahren wurde sie 1. Soloflötistin der Heidelberger Sinfoniker, wie auch des Mannheimer Mozartorchesters, eine Stelle, die sie bis zum Frühjahr 2013 innehatte.

Konzerte gab sie mit Orchestern wie dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, dem La Folia Barockorchester, den Heidelberger Sinfonikern, dem Kurpfälzischen Kammerorchester und trat auf Bühnen wie dem MDR Musiksommer, dem Lucerne Easter Festival, der Stuttgarter Liederhalle, dem Festival Palermo Classica, dem Piano Salon Christophori, den Lüneburger Bachtagen, dem Sylt Art Festival und anderen auf. Zahlreiche Konzerte führten sie durch Deutschland, Schweiz, Österreich, Spanien, Italien, Frankreich, Dänemark, Griechenland, Japan, Südkorea, Thailand und nach Afrika. Zu ihren Musikpartnern zählen Catrin Finch, Bruno Canino, Máté Szücs, Marina Chiche, Davide Formisano, das Goldmundquartett, Lars Jönsson, Daniel Heide.

In den vergangenen Jahren gewann Kathrin Christians zahlreiche nationale wie internationale Preise, darunter:

2013 Int. The World Competition, Australien

2012 Int. Severino Gazzelloni Wettbewerb, Italien

2009 Int. Mediterranen Flute Competition, Griechenland

2006 Lions Musikwettbewerb, Deutschland

Seit Herbst 2015 ist sie künstlerische Leiterin der Reihe „Kathrin Christians Presents“.